Patientensicherheit in der ästhetischen Botulinum- und Fillerbehandlung

#mitsicherheitschön – Minimal‐invasive ästhetische Behandlungen wie Botulinum- und Fillerbehandlungen erfahren seit mehreren Jahren immer mehr Zuwachs in der Nachfrage. Die logische Konsequenz in diesem Sektor ist ein Wachstum des Angebots, was unter anderem auch immer mehr unqualifiziertere Behandler*innen auf den Markt ruft.

Gerade in den Sozialen Medien wird die ästhetische Medizin gerne bagatellisiert und als „To Go“ und unkompliziert angepriesen, es wird mit Dumpingangeboten geworben oder es werden geschickt Influencer*innen eingesetzt. Vor allem für junge Patient*innen werden Angebot…

Komitee Patientensicherheit: Interview Dr. Klaus Hoffmann. Exklusiv im DGBT Mitgliederbereich

Im geschlossenen Mitgliederbereich steht nun im Bereich "Komitee Patientensicherheit" das Interview mit DGBT Komiteeleiter "Patientensicherheit" Dr. Klaus Hoffmann zur Verfügung.

Dr. Klaus Hoffmann hat in einem ausführlichen Brancheninterview mit der Kosmetischen Medizin über die Problematiken und Fallstricke eines sich permanent weiterentwickelten Marktes der Filler- und Injektionsbehandlungen gesprochen. Ein Interview über Patientenschutz und Online-Medien, die Rolle der Aus- und Weiterbildung, die Veränderungen des Beschaffungsmarktes, Rechtliches und Produktqualität. Alle Mitglieder der…

Webinar: Erblindungen nach Fillern. Exklusiv im DGBT Mitgliederbereich

Im geschlossenen Mitgliederbereich steht nun im Bereich "DGBT-Webinare" der erste Film zur Ansicht bereit. Alle Mitglieder der DGBT erhalten exklusiven Einblick in die Arbeit des DGBT-Komitees "Publikationen / Journal-Club" zu dem Thema "Erblindungen nach Filler-Injektionen".

Sollten Sie, als Mitglied der DGBT, Ihre Zugangsdaten zum Mitgliederbereich nicht vorliegen haben, können Sie hier mithilfe Ihrer Mitgliedsnummer ein neues Passwort beantragen.

Sollten Sie dennoch nicht weiterkommen, nehmen Sie dazu einfach Kontakt zu uns auf.

DGBT e.V. Mitgliederversammlung wählt Vorstand

Wir bedanken uns bei PD Dr. Wolfgang G. Philipp-Dormston für sein Engagement, seine Leidenschaft für die Aus- und Weiterbildung von Kollegen und seine Expertise. Als Mitglied des Referenten-Teams ist er für den Vorstand, wie auch für alle Mitglieder weiterhin ein wichtiger Ansprechpartner und Berater.

Der Botulinummarkt in Bewegung: Zwei neue Neuromodulatoren seit 2021 – ein drittes folgt!

Im Oktober 2021 lancierte Galderma mit „Alluzience“ (hergestellt von Ipsen) ein komplett neuen Neuromodulator, welcher nicht rekonstituiert werden muss, sondern bereits als „Ready-to-use“-Lösung ausschließlich für die ästhetische Behandlung entwickelt wurde. Eine weitere Besonderheit bei diesem Botulinumpräparat ist, dass es frei von jeglichen tierischen und menschlichen Proteinen ist. Es erhielt die Zulassung für die mittelschwere bis schwere Glabellafalte.

2022 kam dann mit „Letybo“, vertrieben von Croma Pharma, ein weiteres Botulinumpräparat auf den deutschen Markt. „Letybo“ ist bereits…

Neuer Masterstudiengang für Ästhetische Medizin

Die Medizinische Universität Wien bietet unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Christine Radtke einen internationalen, neuen Masterstudiengang „Masters of Applied Medical Aesthetics“ an. Ziel des Universitätslehrganges ist die Qualitätssicherung in der minimalinvasiven ästhetischen Behandlung auf hohem wissenschaftlichem Niveau. Neben Anatomie, Physiologie und Psychologie werden im Lehrplan auch praktische sowie theoretische Schwerpunkte in der ästhetischen Behandlung gesetzt. Aber auch Betriebswirtschaft, Praxismanagement und Qualitätsmanagement bilden einen Baustein, um die Absolvent*innen…

Pressespiegel aktualisiert: "Botulinum A zur ästhetischen Gesichtsverschmälerung und Harmonisierung der fazialen Proportionen"

Zusammenfassung: In dieser Arbeit wird die Anwendung von Botulinum A zur ästhetischen Gesichtsverschmälerung und Harmonisierung der fazialen Proportionen differenziert dargelegt. Neben der Wirksamkeit in den seit Jahrzehnten bekannten Bereichen der Faltenreduktion und Rejuvenation stellt Botulinum A zur Verschmälerung sowie Definition des unteren Gesichtsdrittels und der Kieferlinie eine hocheffektive und nachhaltige, nicht-chirurgische therapeutische Option dar.

Die Artikel stehen nun als Download im Pressespiegel der DGBT zur Verfügung.